Nicht-sexuelle eheliche Partnerschaft  (Performance Married Heterosexual Homogeneous Society), 2003

Emilio Santisteban

Interdisziplinäre Performance-Künstlerin

Arte de performance, arte da performance, performance art, Lima Peru Sudamérica América do Sul South America.

Homogeneous Heterosexual Conjugal Society (2003) , interdisziplinäre Performance im Publikum, Grafiker Alexis García, interdisziplinärer Künstler Emilio  Santisteban und dem Rechtsanwalt Máximo Gallo.  

Dies  Performance, Mitglied des Projekts Non-Sexual Conjugal Society , schlägt vor  die Hypothese einer ehelichen Lebensgemeinschaft zu begründen  von zwei heterosexuellen Menschen gleichen Geschlechts und gleicher Geschlechtsidentität.  

 

Nicht-sexuelle eheliche Gesellschaft hält an der Notwendigkeit supranationaler Rechtsvorschriften fest, die Staaten dazu verpflichten, aus ihrer Gesetzgebung jede Einhaltung des Sexuallebens von Menschen zur Gewährung oder Einschränkung von Rechten zu entziehen.

 

Als kritisches und radikales Beispiel wird die absolute Rücknahme gesetzlicher Kriterien sexueller Natur für die Gewährung oder Verweigerung des Rechts zur Gründung einer ehelichen Gesellschaft vorgeschlagen .

Fotos © Gisella Ramírez.

Video  © Romina Cruz.

Das Werk unterscheidet sich von Vorschlägen zur rechtlichen Ermächtigung sexuell alternativer ehelicher Gesellschaften dadurch, dass es nicht die Zulassung homosexueller Ehen vorschlägt, sondern die Unterlassung des Urteils über das Geschlecht bei der rechtlichen Begründung des Niederlassungsrechts  Gesellschaft  ehelich.
 

Die bestehenden Modelle der ehelichen Gesellschaft gehen von der öffentlichen Anerkennung einer konfluenten sexuellen Orientierung (zwischen Heterosexuellen unterschiedlichen Geschlechts,  zwischen Homosexuellen des gleichen Geschlechts); es  es impliziert,  als letztes,  ein inakzeptables  Verantwortlichkeit der Intimsphäre der Menschen vor der Öffentlichkeit.

 

Der Vorschlag wird als Widerspruch sowohl aus der Sicht der kulturellen Traditionen der Welt als auch aus der Sicht der Vorschläge zur Inanspruchnahme und Anerkennung von Minderheiten dargestellt. Sie zielt jedoch darauf ab, die Trennung zwischen Intimsphäre des Menschen und Normativität zu radikalisieren  für den Erwerb  der Rechte  im öffentlichen Raum.

Emilio Santisteban , interdisziplinärer Performancekünstler. Peru. m.me/emiliosantistebanartista emilio@emiliosantisteban.org  Kontaktieren Sie uns .

  • Icono social Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Icono social LinkedIn